Digicam Vergleich – Digitalkamera-Testsieger & Bestenliste 2011 mit Modellen von Canon, Panasonic, Nikon & Co.

Im großen Digicam Vergleich finden Sie aktuelle Modelle von Canon, Nikon, Panasonic und Co. - Hier eine Liste der Digitalkamera-Testsieger bzw. die Bestenliste für 2011 für Ihre Kaufberatung.


Wenn Sie eine Kamera suchen, die gute Bilder macht und zuverlässig arbeitet, sollten Sie zu Markengeräten greifen. Wie in zahlreichen Produkt-Tests auf dem News-Portal nurido.de festgestellt werden konnte, gibt es heute viele wirklich erstklassige Digicams für jedes Budget. Dabei kann man schon für deutlich unter 200 Euro ein sehr gutes Modell kaufen, was sich beispielsweise bei der Canon PowerShot SX130IS zeigt. Diese Schnäppchen-Kamera biete eine ausgezeichnete Leistung für kleines Geld. Selbst ambitionierte User werden davon begeistert sein, denn man kann jede Menge Einstellungen manuell auswählen.

Natürlich möchten Sie Fotos längerfristig in sehr guter Qualität speichern und deshalb sollten Sie schon jetzt darauf achten, dass Sie eine wirklich aktuelle Kompaktkamera benutzen. Auslaufsmodelle, die deutlich mehr als ein Jahr auf dem elektronischen Buckel haben, sind oft keine wahren Schnäppchen, denn sie verwenden inzwischen veraltete Technik. Inzwischen ist übrigens die Videoaufnahme in mindestens 720p Standard. Noch besser werden Ihre Clips, wenn Full-HD (1080p) vorhanden ist. So bleiben Ihre wertvollen Erinnerungen auch als bewegte Bilder für alle Zeit erhalten.

Sehr gute Videos und Fotos mit aktuellen Digicams

Sehr gute Videos und Fotos mit aktuellen Digicams

Zuverlässig: Die Automatikprogramme bei Digicams
Moderne Digicam bieten immer eine ausgeklügelte automatische Steuerung. Damit kann man auch ohne Vorkenntnisse perfekte Ergebnisse erzielen. Parameter wie Belichtung, Empfindlichkeit und Verschlusszeit werden so von der Elektronik ausgewählt, ohne dass man selbst etwas tun muss. Darüber hinaus gibt es bei jeder Kamera auch Motivprogramme, wo man je nach Aufnahmesitution eine gewisse Vorauswahl treffen kann. Das ist beispielsweise bei Situationen in der Dunkelheit oder bei Panoramafotos durchaus von Vorteil.

Die optimale Pixelanzahl
Die aktuellen Digicams haben im Normalfall zwischen 10 und 16 Megapixel, wobei gerade die Modelle mit einer rechnerisch geringeren Sensor-Auflösung oft sehr gute Fotos ermöglichen, denn hier wird in vielen Fällen ein größerer Aufnahmechip eingesetzt. Dadurch sind gerade bei schlechteren Lichtverhältnissen bessere Werte realisierbar.

Viele Kameras setzten zur Zeit auf einen 12-Megapixel-Sensor, dazu gehört einerseits die bereits erwähnte Canon PowerShot SX130IS, der Bestseller Panasonic Lumix DMC-TZ10, die flexible Nikon Coolpix S8100 oder die besonders günstige und kompakte Panasonic Lumix DMC-FS10. Nur wenige Hersteller (wie Olympus mit der SZ-30MR) setzen auf das derzeitige Maximum von 16 Millionen Bildpunkten bei Kompaktmodellen.

Eines ist all diesen Kameras gemein: Man kann damit problemlos die eigenen Lieblingsbilder in großen Prints ausdrucken lassen und das mit einer wirklich erstaunlichen Qualität. Dabei spielt es keine Rolle, ob man eine Landschaft fotografieren will oder spielende Kinder.

Mehr über aktuelle Modelle finden Sie in der Kaufberatung für Kompaktkameras. Momentan sind gerade von den großen Herstellern wie Canon, Nikon oder Panasonic jede Menge sehr empfehlenswerte Digicams verfügbar.

Unser Tipp: Wer heute eine moderne Kamera kaufen will, sollte sich vorab über die beliebtesten Modelle informieren. Beispielsweise Amazon.de & .at hat dafür eine ständig aktualisierte Bestseller-Liste für Digicams, die gute Rückschlüsse zulässt. Da hier verschiedene Anbieter ihre Produkte anbieten, kann man auch leicht gute Preise finden. Solche gibt es auch bei den Digicams im T-Online-Shop Deutschland). (pressemeldungen.at-Redaktion)

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.